Aktuelles


Demnächst im Angebot:
back next

Öffnungszeiten

Wir haben für Sie:
Montag - Freitag
ab 8:00 - 19:00 Uhr
geöffnet.

Logopädie - Was ist das?

Die Logopädie untersucht und behandelt sowohl Kinder als auch Erwachsene mit Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen. Dabei werden die Therapiemaßnahmen und das Therapieziel individuell gestaltet und auf den (jeweiligen) Patienten zugeschnitten. Dem liegt eine umfassende Befunderhebung in Bereichen wie: Artikulation, Wortschatz, Grammatik, Sprachverständniss, Atem-, Stimm- und Schluckfunktion zu Grunde.

Aphasie (Sprachverlust):

Durch die Verletzung der Sprachzentren bspw. nach Schlaganfall, Gehirnblutung, Schädelhirntrauma und/oder Gehirnoperation kann es zu Schwierigkeiten beim Sprehen, beim Sprachverständniss, beim Lesen und/oder Schreiben kommen. Diese sprachlichen Fähigkeiten können dabei in unterschiedlichem Ausmaß betroffen sein.

Die logopädische Therapie unterstützt nun sämtliche Kommunikationsformen, um die kommunikativen Fähigkeiten wiederherzustellen bzw. zumindest zu verbessern. Dabei umfasst die Sprachtherapie folgende Bereiche:

  • Verbesserung der Wahrnehmung, Konzentration und Ausdauer
  • Verbesserung des Sprachverständnisses und der Sprachproduktion (Wortfindung, Aussprache)
  • Verbesserung der Schriftsprache (Lesen und Schreiben)
  • Verbesserung vom Gedächtniss und Konzentration
  • Unterstützende Kommunikationsmaßnahmen, Erarbeitung von Umwegsstrategien
  • Angehörigenberatung

Dysphagie (Schluckstörungen):

Schluckstörungen können bei vielen Erkrankungen des Gehirns bzw. nach Operationen im Kopf- und Halsbereich auftreten. Durch Probleme beim Schlucken wird die Lebensquallität entscheidend vermindert und häufig das Essen und Trinken mit Angst in Verbindung gebracht. Darum umfasst die Logopädische Therapie folgende Bereiche:

  • Verbesserung der Körperhaltung
  • Verbesserung der Mund- und Gesichtsmotorik durch gezielte Reiz- und Mobilisationstechniken
  • Verbesserung des Mundschlusses und der Sprachkontrolle
  • Diätetische Maßnahmen und Erlernen von Ersatztrategien

Dysphonie (Stimmstörungen):

Unsere Stimme ist ein wesentlicher Teil unserer Persönlichkeit und wichtiger Aspekt in der Kommunikation. Sie entsteht durch ein komplexes Zusammenspiel verschiedener Muskelgruppen sowie durch die Kombination von Atmung. Artikulation und Stimmlippenbewegungen. Die Stimmtherapie umfasst folgende Bereiche:

  • Verbesserung der Körperwahrnehmung, Körperspannung, Körperhaltung
  • Erlernen einer (physiologisch) richtigen Atmung
  • Stimmrehabilitation nach Kehlkopfentfernung (u.a. Unterstützung beim Erlernen einer Ersatzstimme oder im
  • Umgang mit einer elektronischen Sprachhilfe)

Stottern:

Mit Stottern bezeichnet man Redeflussstörungen, die sich in Wiederholungen, Dehnungen oder Blockierungen zeigen. Poltern fällt durch schnelles, überhastetes Sprechen auf, wodurch es ebenso zu v.g. Symptomatik kommen kann. Auch wenn sich die primären Symthome bei Stottern und Poltern häufig sehr ähneln, handelt es sich doch um zwei sehr unterschiedliche Störungen, die auch einer unterschiedlichen Behandlung bedürfen.

Praxis 1

Theranova Gesundheitszentrum
Neefestraße 40

09119 Chemnitz

Tel: 0371 / 666 57 57

Praxis 2

Theranova Gesundheitszentrum
Am Rathaus 4

09111 Chemnitz

Tel: 0371/ 666 44676

Kontaktdaten

E-Mail:    theranova@gmx.de
Internet:  www.theranova.de

 

Anfahrt
Kontaktformular